Stark im Team

Für viele Menschen sind Topf-Sets eine sinnvolle Anschaffung. Und das nicht nur aus optischen Gründen. Einheitliche Materialeigenschaften, wie z.B. die Wärmeleitfähigkeit, sorgen dafür, dass man sich beim Kochen nicht umstellen muss. Ebenfalls von Vorteil: die platzsparende Aufbewahrung, da sich die Töpfe eines Sets im Schrank ganz einfach stapeln lassen.

Manchmal sollte es jedoch ein Spezialtopf sein, z.B. wenn es um die schonende Erwärmung hitzeempfindlicher Zutaten wie Milch oder Glasuren geht. Dann führt an einem Simmertopf kein Weg vorbei.

Der Schnellkochtopf
Mit diesem WMF Schnellkochtopf-Set sparen Sie nicht nur Platz, sondern auch Zeit. Mit einer Zeitersparnis von bis zu 70 % erhalten Sie dennoch gleichmäßige Garergebnisse und wichtige Nährstoffe und Vitamine bleiben gleichzeitig erhalten. Weiterhin verfügt das Set über eine Innenskalierung, die genaues Dosieren ermöglicht.

Der Simmertopf
Mit dem Simmertopf von Elo brennt nichts mehr an oder überkocht. Der Simmertopf eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Pudding, Milchreis, Sauce Bérnaise, Saucen, und vielem mehr


Energiespar-Tipp

Nutzen Sie nur zum Aufheizen die hohe Energiestufe und reduzieren Sie die Hitze für das anschließende Garen. Damit möglichst wenig Energie verloren geht, sollte die Größe von Herdplatte und Topf übereinstimmen. Verwenden Sie außerdem einen gut schließenden und passenden Deckel, da sonst die Hitze entweichen kann und dadurch mehr Energie verbraucht wird. So wird schonendes und schnelles Zubereiten energiesparend kombiniert.


Intelligente Gimmicks

Mit diesen intelligenten Gimmicks geht beim Kochen garantiert nichts schief.
Ob Topfdeckelhalter oder praktischer Topfdeckelgriff in Schafform – diese modernen und witzigen Helferlein sind in jeder Küche gern gesehen. Denn hier stehen einfache Handhabung, fröhliches Design und die platzsparende Größe alle zusammen an erster Stelle. 

Dürfen wir vorstellen:

  • Kochlöffelhalter „Clip on“ Kochutensilien immer griffbereit am Topfrand, platzsparend, sauber, hygienisch
  • Topfdeckelhalter „Schafe“ 3 Stück, aus Silikon, hitzebeständig und spülmaschinengeeignet

Gulaschsuppe
Rezept mit Angaben für 4 Personen

Zutaten:

  • 700 g Rindergulasch
  • 2 Gemüsezwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 60 ml Pflanzenöl
  • 2 Dosen passierte Tomaten
  • 1 TL Zucker
  • 2 Lorbeerblätter
  • 8 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 EL getrockneter Majoran
  • 150 ml Rotwein
  • 750 ml Rinderfond
  • Salz und Pfeffer


1.
Zuerst den Schnellkochtopf auf die Kochfläche stellen, das Öl hineingeben und die Fläche maximal erhitzen. Anschließend das Fleisch hineingeben und 7–8 Minuten scharf anbraten, bis es von allen Seiten braun ist.

2. Die Zwiebeln und den Knoblauch würfeln. Zuerst die Zwiebeln in den Topf geben und rühren, damit das Gulasch nicht anbrennt. Nach circa 5 Minuten den Knoblauch und 1 TL Zucker zum Karamellisieren hinzugeben.

3. Nun das Paprikapulver, die Lorbeerblätter, das Chilipulver und den getrockneten Majoran hinzugeben und unter ständigem Rühren 3 Minuten lang braten. Den Inhalt des Topfes mit dem Rotwein ablöschen und den Fond auf dem Boden ablösen. Danach 2 Minuten lang auf mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Alkohol verdunstet ist.

4. Den Rinderfond und die passierten Tomaten hinzugeben und umrühren. Anschließend den Schnellkochtopf verschließen und den Deckel einrasten lassen. Die Gulaschsuppe auf Stufe 4 von 9 circa 20 Minuten lang kochen lassen. 5. Danach den Topf von der heißen Fläche nehmen und ungefähr 10 Minuten lang stehen lassen. Den Schnellkochtopf öffnen, kräftig umrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.